Entwicklung

Es ist faszinierend, wenn aus einem Baby nach und nach ein eigenständiges kleines Wesen wird, das in der Pubertät seine Persönlichkeit voll entfaltet. Diese Entwicklung begleiten wir nur zu gerne und helfen mit, dass keine Entwicklungsstörungen auftreten.

Entwicklungsstörungen frühzeitig erkennen und behandeln

Unser besonderes Augenmerk in Sachen Entwicklung liegt natürlich darauf, dass auch alles gut und förderlich für das Kind verläuft. Denn wenn Entwicklungsstörungen auftreten, ist es sehr wichtig, frühzeitig zu reagieren! Entwicklungsstörungen bei Kindern werden erstaunlich oft erst deutlich zu spät erkannt. Somit beginnt ihre Therapie auch erst, wenn es bereits zu Auffälligkeiten kommt.

In der Praxis für Kinder- und Jugendmedizin von Dr. med. Manfred Praun legen wir einen wesentlichen Aspekt unserer Arbeit auf die Prävention sowie das frühe Erkennen und Behandeln von Entwicklungsstörungen. Damit erreichen wir im besten Falle, dass aus einer anfänglichen Verzögerung erst gar keine Entwicklungsstörung wird!

RSC 7480

Umfassende Tests im vertrauten Rahmen unserer Praxis

Jenseits der üblichen Leistungen des „gelben Vorsorgehefts“ bieten wir speziell in der Privatsprechstunde und als Wahlleistung weitreichende, spezielle Tests. Wir vollziehen sie in der räumlichen Sicherheit und der vertrauten menschlichen Nähe unserer Praxis. Auf Tests in der sterilen Umgebung einer Klinik können wir weitestgehend verzichten. Wir sind selbst in der Lage, die kognitive, körperliche, motorische und seelische Entwicklung Ihres Kindes genau zu bestimmen. Risiken erkennen wir auf diese Weise schon frühzeitig. Gemeinsam mit Ihnen als Eltern nutzen wir dadurch die Chance, einen eventuellen Entwicklungsrückstand so weit wie möglich wieder aufzuholen.

 

Moderne Entwicklungstests der Kinder- und Jugendmedizin Gilching

Münchner funktionelle Entwicklungsdiagnostik (MÜFED)

Einer der am längsten etablierten Entwicklungstests in Deutschland ist die Münchner Funktionelle Entwicklungsdiagnostik (MÜFED). Hier werden Fähigkeiten von Säuglingen und Kleinkindern getestet, die 90 % der gleichaltrigen Kinder erfüllen. Er stellt so zu sagen eine Mindestanforderung dar, die von der überwiegenden Mehrheit der Kinder erfüllt werden. Der Test soll diese Kinder herausfiltern, welche eine Teilleistungsstörung aufweisen oder allgemein in ihrer Entwicklung verzögert sind. Erreichen Kinder eine geforderte Entwicklungsstufe („Meilenstein“) noch nicht, sollte dies Anlass geben, zeitnah eine weiterführende Kontrolle des Entwicklungsstandes durchzuführen. In den meisten Fällen ist jedoch nur eine vorrübergehende Entwicklungsverzögerung festzustellen, die oft keiner Therapie bedarf.

ET 6-6-R Test

Entwicklungstest für die Altersgruppe 6 Monate - 6 Jahre | Der ET 6-6-R eignet sich besonders als Instrument zur Eingangsdiagnostik, denn er erfasst die kindliche Entwicklung in ihrer vollen Bandbreite. Dabei ist er sehr abwechslungsreich. Selbst schwierig zu untersuchende Kinder absolvieren den ET 6-6-R zumeist vollständig und gut motiviert, was für verlässliche Testaussagen eine wichtige Voraussetzung ist. Wir testen nach der grundlegend überarbeiteten Fassung „R“ (Revision) von 2013, die sog. Grenzsteine der Entwicklung definiert und die Stärken und Schwächen des Kindes über ein Entwicklungsprofil veranschaulicht. Überprüft werden Körper- und Handmotorik, die kognitive Entwicklung und die Sprachentwicklung in der direkten Testung sowie die sozial-emotionale Entwicklung über Elternfragebögen. Die altersspezifischen Aufgaben sind dabei in insgesamt 12 Altersgruppen gegliedert und optimal standardisiert. Dies erklärt u.a. seine hohe Aussagekraft. Je nach Alter dauert der ET 6-6-R zwischen 10 min. und 1 Stunde. Es ist auch ein verkürzter Test als Entwicklungs-Screening möglich.

BUEGA-Test

Basisdiagnostik umschriebener Entwicklungsstörungen im Grundschulalter | Diese Entwicklungsprüfung für die (Vor-) Schule erfasst zentrale Bereiche wie verbale Intelligenz, nonverbale Intelligenz, expressive Sprache, Lesen, Rechtschreibung, Rechnen und Aufmerksamkeit in nur einem Test (Durchführung zwischen 50 und 70 Min.). Es sind abwechslungsreiche Testminuten für die Kinder, die durch den Aufbau und die Reihenfolge der Untertests meist sehr motiviert bei der Sache bleiben. Die Auswertung macht Schwächen wie Stärken des Kindes sichtbar. BUEGA nimmt für sich in Anspruch mit diesem Profil die bekannten Entwicklungsstörungen (Sprachentwicklungsstörung, Lese-Rechtschreibstörung, Rechenstörung oder Aufmerksamkeitsstörung) abzubilden.

Sprachentwicklungstest SSV

Das Sprachscreening für das Vorschulalter (SSV) ist aus dem wesentlich umfangsreicheren Sprachtest SETK 3-5 hervorgegangen, um bei vergleichsweise geringem Untersuchungsaufwand (ca. 10 Min. Durchführungsdauer) ein hohes Maß an Entscheidungssicherheit zu liefern. Es ermöglicht für Kinder ab drei Jahren bis zum 6. Geburstag eine Abschätzung des Sprachentwicklungsstands sowie eine gute prognostische Aussage.

 

Sprachentwicklung als Frühindikator

Die Sprachentwicklung ist dabei ein wichtiger Indikator für die Entwicklung Ihres Kindes. So werden die meisten Entwicklungsstörungen von einer verzögerten Sprachentwicklung begleitet. Das Alter um 24 Monate herum stellt einen entscheidenden Zeitpunkt dar. Zu dieser Zeit kristallisieren sich sogenannte späte Sprecher heraus. Sie tragen ein höheres Risiko in sich, unter einer Entwicklungsstörung zu leiden.

Dr Praun Vorsorge

Für einen guten Start ins Leben

Wenn Sie den Verdacht haben, Ihr Kind könnte sich verzögert entwickeln: Warten Sie nicht! Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir nehmen Ihre Sorgen ernst, untersuchen Ihr Kind und beraten Sie ausführlich. Wie geht es weiter? Was kommt auf Sie zu? Was können wir tun?

Es gibt wunderbare Fördermaßnahmen, z. B. in Form von Sprachtherapie oder Frühförderung, die Ihrem Kind einen guten Start ins Leben ermöglichen!