Lunge & Allergie

 

  • ALLERGIEN
    Allergie-Fragebogen: Bitte füllen Sie diesen Fragenbogen aus, wenn Sie zur Abklärung einer Allergie in unsere Praxis kommen. (PDF)

    Hausstaubmilbenallergie
    : Wie leben die Tiere? Wo stecken die Allergene? Was ist wirkungsvoll, um die Beschwerden zu lindern? (Link)

    Auf der Homepage der GPA (Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e. V. (Link)) sind zahlreiche Elternratgeber hinterlegt, einige Ratgeber über Allergien stellen wir Ihnen hier direkt als PDF zur Verfügung:

    > Wann ist ein Allergietest sinnvoll? > Allergie-Vorbeugung
    > Nahrungsmittelallergien > Baumnussallergie > Erdnussallergie > Hühnerei-Allergie > Fischallergie > Getreideallergie > Kuhmilchallergie > Laktose-Intoleranz > Kennzeichnungspflicht für Allergieauslöser in Nahrungsmitteln
    > Kreuzallergien
    > Katzenallergie
    > Kontaktallergie
     
  • ASTHMA
    Wie verwende ich einen Peak-Flow-Meter korrekt? (PDF)
    Im Asthma-Tagebuch kann der Verlauf des Peak-Flow-Werts eingetragen werden. (PDF)
    Der Asthma-Kalender hält zusätzlich Beschwerden und den Bedarf an Medikamenten fest. (PDF)
    Moderne Asthma-Therapie – ein Elternratgeber (PDF)
     
  • INHALIEREN – ABER RICHTIG!
    Grundsätzlich gibt es zwei Inhalationsformen: Nass- oder Feuchtinhalation über einen elektrisch betriebenen Vernebler und Trockeninhalation über ein Dosieraerosol (Spray) oder einen Pulverinhalator. Für beide Formen gilt: Die Behandlung kann nur optimal wirken, wenn sie korrekt erfolgt. Im Folgenden finden Sie daher Anleitungen (PDF) zum richtigen Einsatz der jeweiligen Inahlationsart.
    Inhalieren mit einem Kompressionsvernebler (z.B. Pari Boy)
    Grundlagen Inhalieren mit Dosieraerosol
    Inhalieren mit Dosieraerosol und Inhalierhilfe (Spacer, Vorschaltkammer)
    Inhalieren mit atemzuggesteuerten Dosieraerosol
    Pulverinhalatoren
     
  • MILBEN
    Viele Tipps und Hinweise über Hausstaubmilben und wie Sie den Milben-Kontakt minimieren finden Sie in dieser Broschüre (PDF).
     
  • NESSELSUCHT (URTIKARIA)
    Man unterscheidet den akuten Nesselausschlag, der nach einigen Tagen bis maximal sechs Wochen wieder verschwunden ist, vom chronischen Nesselausschlag, der länger als sechs Wochen immer wieder in Erscheinung tritt. Die beiden Elternratgeber (PDF) erläutern die Unterschiede und was man tun kann/sollte.
     
  • NEURODERMITIS
    Elterninformation (PDF)
    Hautpflege-Produkte im Überblick (PDF)
    fett-feuchte Verbände beim akuten Neurodermitisschub (PDF)
    Ablenkung bei Kratzattacken: Gehen Sie auf Schatzsuche! (PDF)
    Elternratgeber der GPA (Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e. V.) (PDF)
     
  • OBSTRUKTIVE BRONCHITIS – STANDARDTHERAPIE
    Wir haben Ihnen das Standard-Inhalations-Schema bei einer obstruktiven Bronchitis im Kleinkindalter hinterlegt. Es soll Ihnen als eine Art Gedächtnisstütze dienen, kann aber den Arztbesuch nicht ersetzen. (PDF)
     
  • POLLENFLUG
    Beim Deutschen Wetterdienst (DWD) können Sie die aktuelle Pollenflug-Vorhersage ersehen. Wenn Sie sich für den Newsletter anmelden, wird Ihnen im gewünschten Zeitraum täglich die Vorhersage gemailt. (Link)
    Was fliegt wann? Einen Überblick verschafft z.B. dieser Pollenflugkalender. (Link)
     
  • PSEUDOKRUPP
    Wenn „Fenster auf“ und „Kind beruhigen“ allein nicht reichen, beschreibt unser Stufenplan Pseudokrupp weitere Schritte. (PDF)
     
  • RAUCHEN
    Rauchen in der Schwangerschaft und das Passivrauchen von Kindern haben massive gesundheitliche Folgen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat Informationsblätter zu verschiedenen Aspekten des Rauchen herausgegeben und hält hilfreiche Materialien für Ihren Weg zum Nichtraucher bereit.
    Das komplette Angebot finden Sie hier.
    Die Broschüre „Passivrauchen“ haben wir Ihnen exemplarisch als PDF hinterlegt.
    Bei rauchenden Jugendlichen erhöht sich das Risiko an Asthma zu erkranken, um das 2,3-Fache! Das belegt eine Studie. (Link)